IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG! Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, füllen den Fragebogen aus und tragen Sie zum Erfolg der nächsten Kongresse bei.
Sie sind hier: Informationen > Rahmenprogramm

Rahmenprogramm

Neu!Ausflug in die Outletcity Metzingen

Gegen Vorlage Ihrer Eintrittskarte oder Ihres Ausstellerausweises in dem Shopping Shuttle erhalten Sie von Donnerstag bis Samstag eine Gratisfahrt in die 30 Minuten entfernte OUTLETCITY METZINGEN.

Abfahrt Mövenpick Hotel Stuttgart – OUTLETCITY METZINGEN
09:35 Uhr / 11:35 Uhr / 14:35 Uhr / 17:35 Uhr


Abfahrt OUTLETCITY METZINGEN – Mövenpick Hotel Stuttgart
13:00 Uhr / 15:15 Uhr / 18:15 Uhr / 20:15 Uhr

Zusätzlich zu diesem attraktiven Angebot erwartet Sie vor Ort Ihr persönlicher Shopping Pass mit zahlreichen Preisvorteilen. Diesen bekommen Sie ebenfalls gegen Vorlage Ihrer Eintrittskarte bzw. Ihres Ausstellerausweises des DGGG Kongresses 2016 in der Tourist Information Metzingen

 

Weissenhofmuseum

 

Das Doppelhaus von Le Corbusier, einem der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, macht die ästhetischen, sozialen und technischen Umbrüche der Moderne deutlich. Nach einer umfassenden Instandsetzung der Innenräume, der Fassaden und des Gartens steht das Gebäude zur Besichtigung offen. Der Rundgang führt Sie durch die Weissenhofsiedlung, welches eines der bedeutendsten Zeugnisse des Neuen Bauens ist. Die Siedlung entstand 1927 als Bauausstellung der Stadt Stuttgart und des Deutschen Werkbundes. Unter der künstlerischen Leitung von Ludwig Mies van der Rohe haben 17 Architekten ein mustergültiges Wohnprogramm für den modernen Großstadtmenschen geschaffen.

Datum: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 11:00–12:30 Uhr
Preis: 15,00 € pro Person

(inkl. MwSt., Mindestteilnehmerzahl erforderlich)

 

"I HAN KEHRWOCH" - Frau Schwätzle weiss, wo´s langgeht

Frau Schwätzele weiß, wo‘s in Stuttgart langgeht!
Die resolute schwäbische Hausfrau führt Sie – bewaffnet mit Besen und Staubtuch – durch die Stuttgarter Innenstadt und kennt dabei keine Diskretion. Egal, ob es um ihre Nachbarn geht, um ihre sparsamsten Kochrezepte oder um große Stuttgarter Persönlichkeiten: Vor Frau Schwätzele ist nichts und niemand sicher. Nur ein einziger Mensch genießt ihren ungeteilten Respekt: Der Erfinder der berühmt-berüchtigten schwäbischen Kehrwoche...
Ungewöhnlicher Stadtspaziergang der heiteren Art.

Datum: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 15:00–16:00 Uhr

Preis: 20,00 € pro Person
(inkl. MwSt., Mindestteilnehmerzahl erforderlich)

 

Stäffeletour im Westen Stuttgarts

Bei dieser Stäffele Tour erwartet Sie sehr viel grüne Natur. Vom Treffpunkt, der Markt am Vogelsang, steigt man hinauf in das mondäne Villenviertel an der Hasenbergsteige. Nach einigen Blicken auf diese beeindruckenden Häuser widmen wir uns wieder dem Thema der Tour zu, der Natur. Durch den Rotenwald am Aussichtspunkt des Hasenberg und wenig später am geschichtsträchtigen Birkenkopf, im Volksmund auch „Monte Scherbelino“ genannt, hat man viel Zeit um die urbane Natur zu genießen und Stuttgart im Panoramablick zu erleben. Auf direktem Weg führt uns der gemeinsame Abstieg wieder hinunter zur ehemaligen Bauernmarkthalle wo Sie bei einem Getränk die Wanderung ausklingen lassen können.

Datum: Freitag, 21. Oktober 2016, 10:00–12:00 Uhr
Preis: 20,00 € pro Person

(inkl. MwSt., Mindestteilnehmerzahl erforderlich)

 

Staatsgalerie Stuttgart

»Francis Bacon. Unsichtbare Räume« spürt diesen architektonischen Strukturen im Schaffen des Künstlers nach, beginnend bei den frühen, in den 1950er- Jahren entstandenen Arbeiten wie etwa »Study for a Portrait / Studie für ein Porträt« (1952) aus der Tate Gallery oder »Chimpanzee / Schimpanse« (1955) aus der Staatsgalerie Stuttgart. Nach einer kurzen Zeit in den 1960er- Jahren, als das Motiv nur eine Randerscheinung in Bacons Werk darstellte, rückte es in den 1970er- und 1980er- Jahren erneut ins Zentrum. Die bislang eher vage Umgrenzung von Figur verwandelt er in eine theatralische Kulisse. Neben den Käfigen, die in seinen Gemälden immer wiederkehren, beleuchtet die Ausstellung auch das Kruzifix als architektonische Körperstruktur, wie in dem berühmten Triptychon »Three Studies for Figures at the Base of a Crucifixion / Drei Studien für Figuren am Fuße einer Kreuzigung« (1944). Ausgehend von dem 1981 erschienenen, bahnbrechenden Essay »Francis Bacon: Die Logik der Sensation« von Gilles Deleuze, verdeutlicht die Ausstellung, wie Bacons imaginäre Räume die Isolation der dargestellten Figuren betonen und die Aufmerksamkeit auf deren psychologisches Befinden lenken. »Francis Bacon. Unsichtbare Räume« ist eine Gemeinschaftsausstellung der Tate Liverpool und der Staatsgalerie Stuttgart und wird von Kasia Redzisz in Zusammenarbeit mit Laureen Barnes von der Tate Liverpool kuratiert. Lassen Sie sich während der einstündigen Führung in der Stirlinghalle von den Werken des Francis Bacon faszinieren.

Datum: Freitag, 21. Oktober 2016, 15:00–16:00 Uhr
Preis: 20,00 € pro Person

(inkl. MwSt., Mindestteilnehmerzahl erforderlich)